Somatic Experiencing

Wiener Couch Team Psychotherapie

Somatic Experiencing (SE®)

Somatic Experiencing ist ein körperorientierter Ansatz, um Stress durch Schock und Trauma verstehen, bewältigen oder ihm vorbeugen zu können.

Diese Art von Traumatherapie arbeitet mit den psychophysiologischen Folgen eines Ereignisses, nicht mit dem Ereignis selbst. Dabei versucht man die durch das Ereignis verursachte Dysfunktion des Nervensystems aufzulösen.
Ganz wichtig in dieser Arbeit sind die eigene Körperwahrnehmung („felt sense“) und die persönlichen Ressourcen – sie haben eine wesentliche Funktion für die Neuverhandlung des Traumas. Die so genannte „gefrorene Situation“ aus der Vergangenheit, die blockiert, kann über diese Arbeit freigesetzt, aufgelöst und neu integriert werden.

Somatic Experiencing wurde von Peter Levine auf der Basis von Neurowissenschaften und psychotraumatologischer Forschung entwickelt.

Diese TherapeutInnen bieten es an:

Dr. Birgitta Hadatsch-Metz

Psychotherapeutin, Somatic Experiencing Practitioner, Brain Spotting Practitioner und Supervisorin
Einzel- und Paarsetting

Birgitta begleitet insbesondere Menschen mit traumatischen Erfahrungen. Das (Wieder)-Erlangen von Lebendigkeit und Lebensfreude sowie das Vertrauen in die eigene Wirkmächtigkeit sind wesentliche Aspekte in der Therapie.

Dr. Ursula Baatz

Achtsamkeitstrainerin und Somatic Experiencing Practicioner
Einzel- und Gruppensetting

Ursula ist seit Jahrzehnten Achtsamkeitstrainerin (MBSR, IPM, MSC) und unterstützt im Coaching Einzelpersonen oder Gruppen.

Wir beraten Sie gerne.

Schreiben Sie uns ein Mail oder rufen Sie uns an.

info@wienercouch.at
0664 / 358 21 39