Körperarbeit

KÖRPERARBEIT

Zahlreiche Studien haben belegt, dass körperliche Bewegung generell und speziell moderates Herzkreislauftraining, Krafttraining und Yoga eine besonders positive Wirkung auf unsere Stimmung und unser Wohlbefinden haben und auch bei Diagnosen, wie Depression im Therapieprozess gut unterstützend wirken.

Die Wiener Couch empfiehlt daher zur Prävention aber auch therapiebegleitend Fitnesstraining (Ausdauer- und Krafttraining) und Yoga.

Training bedeutet für Ihren Körper Stress, allerdings ist dosierter „Trainings-Stress“ mit der angemessenen Pause Voraussetzung, um eine bessere Fitness erreichen. Dafür ist wichtig, dass Sie körperlich gesund und leistungsfähig sind: Aus kleinen körperlichen Problemen sollten beim Training nicht größere werden, daher empfehlen wir einen physiotherapeutischen Check und ein Belastungs-EKG bevor Sie mit dem Training beginnen. Auf Basis dieser Checks erstellen unsere Fitness KooperationspartnerInnen mit Ihnen ein persönlichen Trainingsplan, der Gewichtsreduktion über Muskelaufbau und/oder Konditionstraining beinhaltet.

Diese TherapeutInnen bieten es an: