Team Member

Dr.med.univ. et scient.med. Lucie Bartova (MD PhD)

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin

Hauptberuflich ist Frau DDr. Lucie Bartova Oberärztin an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Universität Wien (MUW) (https://psychiatrie.meduniwien.ac.at, @PsychVienna). Ihre universitäre Tätigkeit umfasst neben der Betreuung von Patientinnen und Patienten mit komplexen psychiatrischen Erkrankungen auch deren Erforschung (https://www.meduniwien.ac.at/web/index.php?id=688&res=lucie_bartova) und Lehre (https://generalpsychiatry.meduniwien.ac.at/studium-lehre/).

Außerhalb ihrer Arbeitszeiten an der MUW steht sie Ihnen als Wahlärztin in der Wiener Couch („Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin“) sehr gerne zur Verfügung.

Generell zeichnet sich ihr Beratungs- und Behandlungskonzept durch die Integration der modernen psychiatrischen und psychoanalytisch fokussierten psychotherapeutischen Methoden unter Berücksichtigung des letzten Standes der Wissenschaft (https://oegpb.at/forschung/state-of-the-art-konsensus/) aus. Die Wahl der geeigneten Therapiemethode orientiert sich nach Ihren Beschwerden, Ihrem Leidensdruck, Ihrer biopsychosozialen Gesamtsituation und natürlich Ihren Präferenzen. Hierbei haben die tragfähige Ärztin-PatientInnen-Beziehung, Psychoedukation (https://de.wikipedia.org/wiki/Psychoedukation), und wenn von Ihnen gewünscht, fachübergreifende Interaktion mit weiteren ärztlichen bzw. therapeutischen KollegInnen sowie die Miteinbeziehung von Ihren Angehörigen einen besonderen Stellenwert.

Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit das Ordinationshonorar anschließend bei Ihrer Versicherung einzureichen.

Wir freuen uns sehr, wenn uns Patientinnen und Patienten mit einer körperlichen Beeinträchtigung vorab über ihre individuelle Situation informieren, damit wir sie in unseren Ordinationsräumlichkeiten bestmöglich unterstützen können.

 

ARBEITSSCHWERPUNKTE

  • Depressionen
  • Burnout- sowie weitere stressassoziierte Syndrome
  • Schlafstörungen
  • Angststörungen
    • z.B. Panikstörung, Sozialphobie, Generalisierte Angststörung
  • Zwangsstörungen
    • Zwangsgedanken, Zwangshandlungen
  • Bipolare Erkrankungen
  • Psychotische Erkrankungen
    • Schizophrenie sowie andere Psychosen
  • Suchterkrankungen*
    • z.B. erhöhter bzw. problematischer Alkohol- und/oder Medikamentenkonsum
  • Persönlichkeitsstörungen
    • z.B. Borderline Syndrom, Störungen der Impulskontrolle, Narzissmus
  • Essstörungen
    • z.B. Anorexie, Bulimie, Binge Eating
  • Körperschema Störungen
  • Chronische Schmerzen und andere psychosomatische Beschwerden
  • Gedächtnisstörungen und Demenzen
  • Psychische Beschwerden in Zusammenhang mit herausfordernden Beziehungs- bzw. familiären Situationen
  • Psychische Beschwerden in Zusammenhang mit anderen körperlichen Erkrankungen

* Patientinnen und Patienten werden höflich darauf hingewiesen, dass Frau DDr. Lucie Bartova in der Wiener Couch keine Substitutionsbehandlung anbietet.

Ausbildung und Berufserfahrung

  • 2005 – 2012  Medizinstudium an der MUW mit Sponsion zum „Doktor der gesamten Heilkunde“ (Dr.med.univ. bzw. MD)
  • 2012 – 2019  Doktoratstudium der angewandten medizinischen Wissenschaft an der MUW mit Promotion zum „Doktor der medizinischen Wissenschaft“ (Dr. scient.med. bzw. PhD)
  • 2013 – 2018  Psychiatrische Ausbildung an der Univ. Klinik f. Psychiatrie und Psychotherapie, MUW.
    – Facharztdiplom für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin (Österreichische Akademie der Ärzte, Ärztekammer für Wien)
    – Abschluss des Lehrgangs „Psychoanalytische Therapie 2012“ an der Akademie für psychotherapeutische Medizin, Ausbildungsverbund Psychotherapeutische Medizin Wien.
  • Seit 2019  Oberärztin an der Univ. Klinik f. Psychiatrie und Psychotherapie, MUW.

Lehrtätigkeit

  • Seit 2010  Betreuung von DiplomandInnen in der Arbeitsgruppe „Clinical Neuroimaging“ (Leitung: Assoc.Prof. Priv.Doz.Dr. Lukas Pezawas; http://www.pezawas.at).
  • Seit 2014  Betreuung von Studierenden der Humanmedizin im klinisch-praktischen Jahr (KPJ) an der Univ. Klinik f. Psychiatrie und Psychotherapie, MUW.
  • Seit 2015  Lehre im Rahmen des Psychiatrie Blocks und des Psychiatrie Tertials (Seminare und Vorlesungen), Studienrichtung Humanmedizin n202, Univ. Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, MUW.
  • Seit 2019  Lehre im Rahmen von Vorlesungen „Basics of Neuroscience“, Studienrichtung: Doktoratstudium „Neuroscience“, Zentrum für Hirnforschung, Pathobiologie des Nervensystems, MUW.
  • Seit 2019  Psychotherapeutische Supervision von ÄrztInnen in Facharztausbildung der Univ. Klinik f. Psychiatrie und Psychotherapie, MUW.
  • Seit 2020  Co-Betreuung von PhD-StudentInnen im Bereich der Therapieresistenten Depression (TRD) unter der Leitung von Herrn em. O.Univ.Prof. Dr.h.c.mult. Dr.med. Siegfried Kasper (https://generalpsychiatry.meduniwien.ac.at/allgemeine-informationen/abteilungsleitung/kasper-siegfried-emounivprofdrhcmultdrmed/) an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, MUW.

Forschungstätigkeit

Gegenwärtige Forschungsgebiete

Depression
Teilnahme an Projekten zur Erforschung neurobiologischer Korrelate, die mit den Entstehungsmechanismen und Therapiemöglichkeiten der unipolaren Depression in Verbindung stehen, mittels struktureller und funktioneller Magnetresonanztomographie (MRT) (https://generalpsychiatry.meduniwien.ac.at/wissenschaft-forschung/forschungsgruppen/clinical-neuroimaging/).

Schizophrenie
Teilnahme an Projekten zur Erforschung des Dopamin-Stoffwechsels im Gehirn bei gesunden ProbandInnen sowie bei PatientInnen mit erstmaligem Auftreten einer Schizophrenie oder einem sog. „at risk mental state (ARMS)“, wobei die nuklearmedizinische Untersuchungsmethode Positronen-Emissions-Tomographie (PET) und die Substanz [11C]-(+)-PHNO angewendet wird (https://generalpsychiatry.meduniwien.ac.at/wissenschaft-forschung/forschungsgruppen/psychosis-imaging-group/).

Psychopharmakotherapie
Teilnahme an Projekten zur Erforschung von Therapie -anwendung, -möglichkeiten –ansprechen und -nebenwirkungen bei häufigen psychiatrischen Erkrankungen wie z.B. Depression, Bipolar-affektive Störung, Schizophrenie, Demenz sowie herausfordernden klinischen Phänomenen wie Agitation und Suizidalität (Schwerpunkt: TRD, Arzneimittelsicherheit; https://generalpsychiatry.meduniwien.ac.at/wissenschaft-forschung/forschungsschwerpunkte/).

Publikationstätigkeit

Google Scholar: https://scholar.google.com/citations?hl=de&user=ADyUu7UAAAAJ
ORCID: https://orcid.org/0000-0002-1769-8025

Ausgewählte Übersichtsarbeiten und Vorträge in nationalen Fachjournalen

Kasper K, Lehofer M, Sachs GM, Bartova L, Dold M, Erfurth A, Hausmann A, Kapfhammer HP, Kautzky A, Klier C, Kraus C, Plener P, Praschak-Rieder N, Rados C, Rainer M, Willeit M, Winkler D. Depression – Medikamentöse Therapie. Konsensus-Statement – State of the
art 2019. CliniCum neuropsy. Sonderausgabe November 2019 (https://oegpb.at/wp-content/uploads/2019/11/Konsensus_Depression_2019_08.11.pdf).

Nowotny Monika, Kern Daniela, Breyer Elisabeth, Bengough Theresa, Griebler Robert (Hg.): Depressionsbericht Österreich. Eine interdisziplinäre und multiperspektivische Bestandsaufnahme. Kapitel 11.2.1. (Psychopharmakotherapie der unipolaren Depression: Siegfried Kasper, Lucie Bartova, Markus Dold), Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz. Wien, 2019 (https://bmsk2.cms.apa.at/cms/site/attachments/6/8/0/CH3999/CMS1556267616905/depressionsbericht.pdf).

Bartova Lucie, Dold Markus, Kautzky Alexander, Weidenauer Ana, Kasper Siegfried (2019).
Therapieresistente Depression (DFP Beitrag). CliniCum neuropsy: 6/18: 10-17 (https://medonline.at/fortbildung/dfp-literaturstudium/clinicum-neuropsy/10022808/therapieresistente-depression/).

Bartova Lucie, Winkler Dietmar (2019) Zeitgemäße Depressionstherapie (DFP Beitrag). CliniCum neuropsy: Sondereheft 2019, 1-6 (https://medonline.at/fortbildung/dfp-literaturstudium/clinicum-neuropsy/10028100/zeitgemaesse-depressionstherapie/).

Bartova L.: Chronobiologie der Depression. 54. Linzer Psychiatrischer Samstag, Wagner-Jauregg-Tagung. Linz, Austria, 09.11.2019 (https://www.pmooe.at/archiv/11-11-19-54-linzer-psychiatrischer-samstag/).

Kasper S, Bach M, Bartova L, Dold M, Frey R, Geretsegger C, Haring C, Hausmann A, Jelem H, Kapfhammer H-P, Kautzky A, Klier C, Konstantinidis A, Kranz GS, Kraus C, Lanzenberger R, Lehofer M, Marksteiner J, Oberlechner H, Praschak-Rieder N, Psota G, Rados C, Rainer M, Sachs G-M, Schosser A, Silberbauer L, Spies M, Windhager E, Winkler D, Wrobel M (2017). Therapieresistente Depression. Konsensus-Statement – State of the art 2017. CliniCum neuropsy. Sonderausgabe November 2017 (https://oegpb.at/wp-content/uploads/2017/11/KONSensus_TRD2017_jh_VA10.pdf).

Auszeichnungen

Ich berate Sie gerne.

info@wienercouch.at
0664 35 82 139